News

Die alseda GmbH startet die erste bank-unabhängige Mobile-Banking-App in Deutschland.

 

 

 

Ein Geldtransfer binnen Sekunden: So schnell wie Dinge im Internet oder im Laden gekauft werden, soll bald auch deren Bezahlung funktionieren. Das Thema Instant Payments wird in Europa innerhalb der nächsten ein bis drei Jahre realisiert werden. Europäischen Zentralbank (EZB) und das European Payments Council (EPC) haben die Entwicklung eines Echtzeitzahlungssystems auf Basis der SEPA-Formate (SCT) und die Erarbeitung der damit verbundenen Regelwerke vorangetrieben.

Die systematische Ausrichtung von Banken an rechtliche Anforderungen (Compliance) zur Vermeidung von regulatorischen Risiken hat in den letzten Jahren erhöhte Priorität und steigende Aufmerksamkeit erhalten. Dies wird sich auch in Zukunft nicht ändern, im Gegenteil ist sogar mit weiteren Steigerungen und Verschärfungen der Regeln zu rechnen.

Die alseda GmbH bietet zur Reduzierung des Arbeitsaufwands im Bereich Compliance Software-Lösungen an, die zur Automatisierung der Aufgaben im Bereich Compliance dienen.

 

Am 1. Februar 2016 muss die stabile SCC (SEPA Card Clearing )-Verarbeitung gewährleistet sein. Zahlungsverkehrsprozesse aus Kartenverfügungen, die aktuell im DTA-Format verarbeitet werden, müssen SEPA konform sein.

alseda übernimmt ab sofort die BCA Schulungen von SAP in Walldorf. Wir würden uns freuen Sie hierzu begrüssen zu dürfen.
 

 

alseda führt aktiv die SAP Payment Engine bei Banken ein
Die Payment Engine ist eine Transaktionsplattform zur Abwicklung des in- und ausländischen Zahlungsverkehrs mit eigenem Reporting, einer sehr hohen Straight-Through-Processing-Quote und einem flexiblem Regelwerk für das Payment processing, automatisierte Fehlerbehandlung, Integration von ein oder mehreren Kontoführungssystemen usw.
Die alseda GmbH unterstützt Sie bei der Konzeption, IT-Architektur, Konfiguration, Test bis hin zur Betriebseinführung der SAP Payment Engine.

alseda unterstützt bei der Einführung von SEPA

Ab Februar 2014 ist es für alle Banken in Deutschland und in allen EURO Mitgliedsstaaten nationale und grenzüberschreitende Zahlungen nach dem SEPA Regelwerk und SEPA Format abzuwickeln.

 

Die Bonitätsauskünfte der SCHUFA schaffen das Vertrauen, einen Kredit abzuschließen oder bequem von zuhause per Katalog oder per Internet zu bestellen und die Ware erst bei Erhalt zu bezahlen. Die SCHUFA stellt den ihr angeschlossenen Unternehmen bonitätsrelevante Informationen zu den angefragten Personen bereit und verhilft ihnen zu einer besseren Risikoabschätzung. Die XML-Schnittstelle der SCHUFA ermöglicht die Einbindung der Bonitätsauskünfte überall da, wo diese Informationen benötigt werden.

Durch die Integration in SAP stehen ohne Medienbruch die vollständigen Funktionalitäten von Supercheck Adressermittlung inklusive Dauerüberwachung zur Verfügung.

Die SAP Deutschland AG & Co. KG hat die alseda GmbH in Frankfurt am Main zum SAP Service Partner ernannt. Damit hat die langjährige Zusammenarbeit zwischen SAP und alseda im Bereich SAP Consulting und Entwicklung einen offiziellen Namen. Diese Auszeichnung dokumentiert die umfangreiche Branchenerfahrung und das herausragende fachliche und technische Know-how im Bereich Consulting und Entwicklung im Core Banking.

Die Expansionsstrategie der alseda GmbH geht unverändert weiter. Anfang September eröffnete der erste Offshore Standort für Software- und Produktentwicklung in der Weissrussischen Hauptstadt Minsk. Mit diesem Schritt sichert sich die alseda das anhaltende Wachstum im Bereich Software- und Produktenwicklung und schafft zusätzliche Kapazitäten für die weitere Expansion.

Die alseda hat Ihre SAP basierte Standardlösung zur Integration der Auskunfteien SCHUFA, Creditreform, Bürgel und InFoScore weiterentwickelt. Die S2S Lösung kann jetzt in den SAP Creditmanager FSCM nahtlos integriert werden. Dadurch können beispielsweise SCHUFA Auskünfte direkt aus dem SAP FSCM Modul heraus eingeholt, gespeichert und weiterverarbeitet werden. Die Integration der Auskunfteien vermeidet somit nicht nur Medienbrüche sondern es entfallen auch zusätzliche manuelle Tätigkeiten.