Offshore development

Zusammen mit unseren Partnern in Litauen, Russland und Weißrussland führen wir Offshore-Entwicklungen im Bereich SAP, Web- und Datenbankenanwendungen durch. In unseren Partnerunternehmen gibt es eine große Anzahl an Entwicklern mit Know-How in den unterschiedlichsten IT-Systemen. Die Projektsprache ist überwiegend Englisch, es stehen jedoch auch einige Projektmanager und Entwickler mit guten Deutschkenntnissen zur Verfügung.

 

Ergänzend zur reinen Offshore-Entwicklung werden bei Bedarf auch einzelne dieser Entwickler zur Unterstützung von Projekten in Deutschland vor Ort eingesetzt.

 

Die geringen Stundensätze in den Offshore-Ländern ermöglichen erhebliche Kosteneinsparungen bei Programmentwicklungen. Darüber hinaus sind Litauen, Russland und Weißrussland in relativ kurzer Flugzeit erreichbar und bieten somit einen großen Standortvorteil gegenüber asiatischen Ländern. Denn dadurch kann bei den Entwicklungsprojekten ein intensiverer Informationsaustausch stattfinden und eine bessere Kontrolle erfolgen. So können sowohl die Projektmanager oder einzelne Projektmitarbeiter sofort bei Bedarf in das Offshore-Land fliegen, als auch Kollegen von dort unkompliziert zum Kundenprojekt nach Deutschland gelangen. Durch die EU-Zugehörigkeit von Litauen ergeben sich weitere Vorteile für diesen Standort, da die Mitgliedschaft des Landes einen rechtlich und wirtschaftlich gesichert Status bedeutet.

 

Für die Durchführung von Entwicklungsprojekten werden von uns und unseren Entwicklungspartnern folgende Modelle angeboten:

 

Offshore-Modell



Das Entwicklerteam ist im Offshore-Heimatland. Durch dieses Modell erreicht der Kunde die kostengünstigste Programmentwicklung, da die Programmentwicklung in den Entwicklungszentren in Litauen, Russland oder Weißrussland ausgeführt wird. Um die nötige Kommunikation zwischen dem Kunden und den Entwicklungszentren zu gewährleisten werden die neusten Kommunikationsmittel eingesetzt.
 
Offshore-Modell

 

On-Site / Offshore-Modell



Hier arbeiten die Projektmanager On-Site, d.h. vor Ort beim Kunden. Eventuell werden, je nach Themenbereich und Komplexität des Projektes, auch einige Analysten des Entwicklungspartners vor Ort beim Kunden eingesetzt. Der Rest des Entwicklungsteams bleibt im Offshore-Heimatland. Das Entwicklungsteam vor Ort arbeitet mit dem Projektmanagement, dem Kundenanforderungsmanagement und dem Kundenbeziehungsmanagement zusammen.


Der Großteil der Projektarbeit wie Entwicklung, Systembetreuung, Tests und Support wird im Offshore-Land durchgeführt. Die Offshore-Projektmanager dienen als Multiplikatoren für das Entwicklungsteam im Offshore-Land und als Ansprechpartner für den Kunden vor Ort.


Dieses Modell gewährleistet eine sehr gute Kommunikation zwischen dem Kunden-Projekt in Deutschland und dem Entwicklungsteam im Offshore-Land. Da der größte Teil der Projektarbeit im Offshore-Land ausgeführt wird, kann eine signifikante Kostenreduzierung erreicht werden. Besonders gut eignet sich dieses Modell für die Realisierung sehr großer Entwicklungen und fachlich anspruchsvoller Themen.
 
On-Site / Offshore-Modell

 

On-Site-Modell



Bei diesem Modell wird das Entwicklungsteam vor Ort beim Kunden eingesetzt. Hier ist die beste Kommunikation zwischen dem Kundenprojektteam und dem Entwicklungsteam gegeben.


Kosteneinsparungen ergeben sich hier durch die geringeren Stundensätze für die Entwickler aus den Ländern der Entwicklungspartner. Gegenüber den anderen Modellen ergeben sich hier Kosten für die Anreise des Entwicklungsteams.


Das Modell wird eingesetzt, wenn eine permanente Kommunikation zwischen dem Kundenteam und dem Entwicklungsteam nötig ist oder wenn die strikten Sicherheitsanforderungen des Kunden eine Offshore-Entwicklung nicht erlauben.
 
On-Site-Modell

 

Customer Project Manager Offshore


Das Offshore-Entwicklungsteam bleibt bei diesem Modell vollständig im Offshore-Land. Die Projektmanager des Kunden reisen in das Offshore-Land und koordinieren zusammen mit den Offshore-Managern die Entwicklungsarbeiten.


Dieses Modell ermöglicht es dem Kunden, den größten Teil der Projektarbeit im Offshore-Land durchzuführen und gleichzeitig eine gute Kontrolle über den Projektverlauf zu erhalten. Dadurch werden große Kostenersparnisse erreicht.


Bei den Projektmanagern des Kunden müssen dabei sehr gute Kenntnisse des Projektthemas vorausgesetzt werden, und die Unterstützung vom Projektteam des Kunden vor Ort ist besonders wichtig.
 
Customer Project Manager Offshore

 

Project Support



Die kompletten Programmentwicklungen durch das Offshore-Entwicklerteam sind nur eine der zahlreichen Varianten, die wir anbieten können. Daneben besteht jedoch außerdem die Möglichkeit, Kundenprojekte vor Ort durch einzelne Entwickler oder Spezialisten aus einem Offshore-Land unterstützen zu lassen (z. B. die Basisbetreuung eines SAP Systems). Die entsprechenden Fachleute reisen dazu direkt zum Ort des Kundenprojekts. Dabei ergeben sich für den Kunden Einsparungen, weil die Offshore-Entwickler zu geringeren Stundensätzen arbeiten und außerdem befristet und flexibel eingesetzt werden können.
 
Project Support